Logo Lupe

Fünfte Ausgabe des Digitalmonitors ist online!

Bereits zum fünften Mal nehmen wir Sie mit auf die Reise in die digitale Zukunft des Freistaats Thüringen. Im Auftrag des Thüringer Ministeriums für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft hat die Digitalagentur Thüringen in den letzten Monaten die fünfte Ausgabe des Digitalmonitors erstellt.

Auf diesmal 32 Seiten informiert der Digitalmonitor kurzweilig rund um die Themen „Digitale Infrastruktur“ und „Digitale Gesellschaft“ in Thüringen. Erfahren Sie in der aktuellen Ausgabe Wissenswertes zum Schwerpunktthema „Erfolgreich. Digital. Vernetzt.“, zur Wichtigkeit der Breitbandpat*innen als Knotenpunkte, zu Netzwerktreffen aus dem Bereich Smart City sowie zu Fellowships in der Hochschullehre. Unter anderem finden Sie Artikel zu folgenden Themen in der aktuellen Ausgabe:

 

Breitbandpat*innen als Knotenpunkte im Kommunikationsnetzwerk

Nicht nur die Bundesregierung hat in den vergangenen Jahren die Weichen in Richtung Zukunft gestellt und Unterstützungsangebote bereitgestellt. Auch der Freistaat Thüringen setzt auf zentrale Ansprechpartner*innen in Städten und Landkreisen. Um den Breitbandausbau weiter zu beschleunigen, behalten diese den Überblick über Projekte vor Ort, bündeln Informationen, bringen Beteiligte zusammen und stellen sicher, dass alle einzelnen Schritte aufeinander abgestimmt sind und zielgerecht koordiniert werden.

 

Netzwerktreffen Smart Cities & Smart Regions in Thüringen

Regelmäßige Netzwerktreffen sollen den Erfahrungsaustausch und Synergieeffekte in Thüringens Städten und Kommunen ermöglichen, denn nicht alle sind gleich weit auf dem Weg zur Smart City oder Smart Region. Es bedarf einer guten Vernetzung zwischen Kommunen, aber auch zwischen städtischen und ländlichen Räumen, um den Prozess der digitalen Transformation zu beschleunigen. Darauf zielen die regelmäßig organisierten „Netzwerktreffen Smart Cities & Smart Regions in Thüringen“ ab.

 

Förderprogramm Fellowships in der Hochschullehre

Der zunehmende Einsatz digitaler Medien bringt in der Digitalisierung im Bildungswesen schrittweise einen Wandlungsprozess mit sich. Im Freistaat findet die damit einhergehende Realisierung innovativer Lernarrangements Einzug und Thüringer Hochschulen nutzen das Potential digitaler Technologien, um die Attraktivität der Hochschulen zu steigern. Bereits zum fünften Mal haben das Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft und der Stifterverband Fellowships für Innovationen in der digitalen Hochschullehre vergeben.

 

Medizininformatik-Konsortium SMITH zum Wohl der Patienten

Zum Wohl der Patient*innen soll der Datenaustausch und die damit verbundene klinische Forschung und Versorgung nachhaltig verbessert werden. Das ist das Ziel des bundesweiten Medizininformatik-Konsortiums SMITH, welches im Bereich Gesundheit längst nicht nur regionale, sondern auch überregionale Austausche erfolgversprechend bedient. Mit dem Universitätsklinikum und der Friedrich-Schiller-Universität Jena ist Thüringen federführend beteiligt.

 

Vernetzung des Tourismus – die Thüringer Wald Card

Im Tourismus vernetzt die Thüringer Wald Card Gastgebende, Besuchende und Attraktionen zwischen Eisenach und Schleiz. Sie ist ein einheitliches digitales Gästekartensystem, das nachhaltig und wertschöpfend für den Tourismus im Thüringer Wald sein soll. Die Bereitstellung per App soll den Zugang und damit die Wettbewerbsfähigkeit des Thüringer Tourismus weiter erhöhen.

 

Kennen Sie ein spannendes Modellvorhaben, das in einer der nächsten Ausgaben des Digitalmonitors vorgestellt werden könnte? Oder haben Sie selbst ein Modellvorhaben initiiert? Dann schreiben Sie uns an info@da-th.de.

> Hier geht es zur neuen Ausgabe des Digitalmonitors <


Seite teilen