Logo Lupe

Breitbandworkshop: Breitbandförderung - Teil- und Endabnahme, Durchsetzung von Ansprüchen

Nach abgeschlossener Bauausführung des geförderten TK-Netzes müssen Teil- und Endabnahmen durchgeführt werden. Dieser Workshop vermittelt den sicheren Umgang mit Schadenersatzansprüchen und Mängelbeseitigungsverlangen.

Die Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben (VOB/B-Update), zusätzliche technische Vertragsbedingungen (Materialkonzept und GIS-Nebenbestimmungen), Folgekostenregelungen, Sicherheitsbürgschaften bilden Elemente in der Arbeit von Antragsteller*innen und bauausführendem Unternehmen.

 

Themenschwerpunkte:

  • auftretende Mängel bei den verschiedenen Ausbautechnologien mit Beispielen aus Projekten
  • Erfolgsverpflichtung, geschuldeter Werkerfolg und Folgekostenregelungen
  • Dokumentation, Entsorgungsnachweise und Einhaltung des Bodenschutzes
  • Preisanpassung, sowie Mehr- und Minderkosten
  • rechtsgeschäftliche Vertretungen und Vollmachten auf der Baustelle
  • gesamtschuldnerische Haftung von verschiedenen Unternehmen (GU, Planer*in und NAN)
  • Leistungsverweigerungen und Versicherungsansprüche im Bauablauf
  • anerkannte Regeln der Technik und einschlägige Vorschriften
  • Umgang mit Bedenkenanzeigen, Unterbrechung der Ausführung und Streitigkeiten
  • Leistungsstörung vor der Abnahme
  • Schlussrechnungsreife und -voraussetzungen, sowie Abnahmeregelungen mit Übergabe/Übernahme des Projektes
  • mangelhafte, vertragswidrige Leistung und Minderungserklärung
  • Schadenersatzanspruch, Verjährungsansprüche und -fristen
  • Nachbesserungspflicht, Mängelbeseitigungsaufforderung und Erfüllungsverweigerung

 

ZUR ANMELDUNG

Startdatum
10.11.2021 - 10:00
Enddatum
10.11.2021 - 16:00
Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft
Konferenzraum (EG)
Max-Reger-Straße 4-8
99096 Erfurt

Seite teilen